Dienstag, 17. April 2018

Rezension "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda"





Allgemeines

Titel: Simon vs. the Homo Sapiens Agenda
Autorin: Becky Albertalli
Genre: Jugendbuch
Verlag: Balzer + Bray
Preis: 7,99 €
Sprache: Englisch
(deutsche Ausgabe: "Nur drei Worte")


Inhalt

Sixteen-year-old and not-so-openly gay Simon Spier prefers to save his drama for the school musical. But when an email falls into the wrong hands, his secret is at risk of being thrust into the spotlight. Now change-averse Simon has to find a way to step out of his comfort zone before he's pushed out—without alienating his friends, compromising himself, or fumbling a shot at happiness with the most confusing, adorable guy he's never met.





Meine Meinung

Ich hatte schon so lange vor diese Buch zu lesen, da ich es super oft auf Instagram oder YouTube gesehen habe. Und da der auf dem Buch basierende Film bei uns im Juni in die Kinos kommt, dachte ich mir das es langsam mal Zeit wird, dieses schöne Buch zu lesen.

Erstmal hat mich der Inhalt, und auch das Cover, total angesprochen. Ich versuche seit letztem Jahr mehr Bücher im Bereich Diversity und/oder LGBT zu lesen, einfach weil ich finde das diese Bücher im deutschsprachigen Raum noch nicht so weit verbreitet sind, was echt schade ist.  

Jeden Falls geht es in dem Buch um Simon, ein 17- jährigen Junge. Er schreibt seit einiger Zeit E-mails mit einem Jungen aus seiner Schule, er weiß nur nicht wer dieser Junge ist, denn sie benutzen anderen Namen. Eine E- Mail gerät aber in die falschen Hände und er wird erpresst. 

Simon ist als Protagonist einfach nur wunderbar. Wirklich, ich habe lange kein Buch mehr gelesen bei dem mich der Protagonist so zum lachen gebracht hat. Ich habe ihn total ins Herz geschlossen. 

Auch die Nebencharaktere fand ich super interessant und auch toll beschrieben. 

Das ist das erste Buch, das ich von Becky Albertalli gelesen habe und ich möchte auf jden Fall noch andere Bücher von ihr lesen, denn ihr Schrebstil ist echt klasse. Ich habe gar nihct bemerkt wie schnell ich durch die Seiten geflogen bin, so locker wie ihr Schreibstil ist. 
Auch das Thema rund um Coming- Out, etc. hat sie meiner Meinung nach wunderbar umgesetzt. 

Das Ende hat mich auch sehr glücklich gemacht und ich fande es gut das es nach dem "Höhepunkt" der Story noch weiterging und es nicht abrupt zum Ende kam.

(kleine Info: am 24. 04. 18   kommt ein weiteres Buch aus dem Simon- Universum heraus, in dem es sich um Leah dreht, eine Freundin von Simon. Das Buch heißt "Leah on the Offbeat".)



Fazit

Dem Buch gebe ich 5 von 5 Sternen!






   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen